Das NSCA Global Chapter Germany - Gemeinnützig die Standards neu definieren

Als gemeinnützige Organisation unterstützt die NSCA Trainer, Ausbilder & Sportlehrer international mit Wissen, Erfahrungen und unzähligen Ressourcen und gibt der NSCA GC GERMANY nicht nur die  Chance, sondern wünscht sich ausdrücklich, dass sie als Global NSCA Chapter  eigenständig als deutsche gemeinnützige Organisation heranwächst, um Strength und  Conditioning Trainern im eigenen Land am besten zu dienen und Wissen um das Thema nachhaltig zu fördern.

Ausbildung nach wissenschaftlichen Standards und auf universitärer Basis

Die NSCA ist ein Verfechter der formalen Universitätsausbildung. Die leitende und  hochanerkannte Ausbildung der NSCA, der Certified Strength and Conditioning Specialist  (CSCS®) setzt daher das Studium der Bewegungs- und Sportwissenschaft (Bachelor Abschluss) voraus und fördert durch Akkreditierung mit dem ERP (Education Recognition  Programm) die Zusammenarbeit mit Universitäten.

Den Status Quo in Frage stellen - Wissenschaftliches Engagement der NSCA

Auch das deutsche Chapter der NSCA legt hohen Wert auf wissenschaftlich fundierte Informationsweitergabe. Deshalb veröffentlichen wir regelmäßig Newsletter und Blogartikel rund um das Thema Strength & Conditioning.

International akkreditierte Programme für Universitäten

Durch das Education Recognition Program der NSCA (ERP) haben Institute, in erster Linie  Universitäten nun auch in Deutschland die Chance Studenten NEBEN dem nationalen  Abschluss den internationalen, anerkannten Abschluss zum Certified Strength &  Conditioning Specialist (CSCS®) zu erwerben.

Die IST-Hochschule und das technische  Institute Deggendorf sind bereits erster Anbieter dieses Programms. Weitere Universitäten  haben bereits Anträge eingereicht.

Was ist die NSCA?

Die NSCA ist weltweit einer der renommiertesten Verbände im Bereich Strength and  Conditioning. Seit ihrer Gründung hat sie mehr als 65.000 Mitglieder in 80 Ländern erreicht  und zählt heute zu den führenden Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen.

Als  Organisation, deren Motto „Bridging the gap between science and application“ lautet,  bildet sie die Brücke zwischen Trainingswissenschaft und deren Anwendung auf dem  Spielfeld oder im Studio.

Die Angebote der NSCA richten sich an:

Trainer*innen

Ausbilder*innen

Sportlehrer*innen

Verwandte Berufsgruppen

…und bieten jeweils wissenschaftliche Erkenntnisse als Basis in Kombination mit der praktischen Anwendung, um die Performance von Athleten und Kunden maximal zu steigern.

Die NSCA arbeitet dazu international mit zahlreichen Universitäten, Bildungsinstituten, Professoren,  Trainingswissenschaftlern und renommierten Coaches zusammen.

Engagement auf nationaler Ebene

Der Ansatz liegt in der nationalen Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten,  Verbänden, gemeinnützigen Vereinen und Trainern in Deutschland begründet.

Wunsch und Ziel ist die  Eigenständigkeit durch deutsche Inhalte, deutsche Trainingswissenschaftler, 
deutschsprachige Speaker auf Konferenzen mit Inhalten der hiesigen Sportwissenschaften  und vor allem deren Anwendung im Sport, Leistungssport, Fitness, der Athletik und im Strength & Conditioning.

Prof. Dr. Stephan Geisler, Präsident und Daniela Fond, Geschäftsführerin der NSCA GC Germany, engagieren sich leidenschaftlich für das Thema Strength and Conditioning im deutschsprachigen Raum.
Einmal im Jahr kommen die NSCA und alle internationalen Affiliates in den USA, um sich auszutauschen.

Engagement auf internationaler Ebene

Durch internationale Vernetzung zwischen den einzelnen Chaptern NSCA Spanien, Italien, Griechenland, Polen und Deutschland bietet der Anschluss an die globale NSCA Community die Chance zum  internationalen Diskurs, Ansätze und Strukturen zu vergleichen und zu diskutieren;

international fundiertes Wissen zu erhalten und zu teilen, aber auch die deutschsprachigen Trainingswissenschaften international in der NSCA zu vertreten.

Beständigkeit und Ausdauer ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen Wirkung. 
Wenn Du dich aktiv in der NSCA und anderen Mitgliedsorganisationen engagieren  möchtest, kannst Du zum Wachstum und zur Entwicklung der Strength &  Conditioning Industrie in DACH und Europa beitragen.

Ziele der NSCA GC Germany

und wie wir sie erreichen

Zusammenarbeit mit sportwissenschaftlichen Einrichtungen:

Die NSCA GC Germany geht Partnerschaften mit sportwissenschaftlichen Einrichtungen, Forschungszentren oder  Universitäten in DACH und Europa ein, um Forschungsinitiativen zu unterstützen und an  Projekten mitzuarbeiten, die das Verständnis und die Anwendung von Strength & Conditioning Prinzipien fördern.

Förderung der Anerkennung der
Branche

Durch Zusammenarbeit mit lokalen  Sportorganisationen, Universitäten und Dachverbänden soll die Anerkennung der Branche gefördert werden, um das Bewusstsein für die  Bedeutung von Kraft- und Ausdauertraining zu schärfen und die positiven Auswirkungen  auf die Leistungsfähigkeit der Sportler, die Verletzungsprävention und die allgemeine  Fitness der Bevölkerung zu fördern.

Bildungsveranstaltungen organisieren

Seit vielen Jahren organisiert, hostet und akkreditiert die NSCA  in Zusammenarbeit mit örtlichen Institutionen erfolgreich Konferenzen, Seminare,  Webinare oder Workshops. Nach dem Motto „Bridging the gap“ bringt sie Themen im  Zusammenhang mit Strength & Conditioning von der Theorie in die Praxis. Sie lädt regelmäßig Branchenexperten, Keynote Speaker und Forscher ein, ihr Wissen und ihre  Erkenntnisse in verschiedenen Formaten zu teilen, und bietet Strength & Conditioning Coaches jeden Levels die Möglichkeit, ihr Wissen zu erweitern.

Stärkung der Strength & Conditioning Branche

Unterstützung von Trainern in  DACH und Europa durch den Aufbau von Beziehungen zu gleichgesinnten Personen und  Organisationen.

Internationale Qualifikationen ermöglichen

Die NSCA bietet Internationale Möglichkeiten durch Qualifikationen mit internationalem  Standard und Volunteermöglichkkeiten durch Ausbildungen nach international geprüften  Standards sowie durch ein starkes Netzwerk

Erfolgsgeschichten austauschen

Die NSCA weist zahlreiche Erfolgsgeschichten von Trainern  und Sportlern auf, die von Strength & Conditioning Programmen profitiert haben. Diese Geschichten dienen als aussagekräftige Zeugnisse, um den Wert und die Wirksamkeit  von Strength und Conditioning zu demonstrieren.

Mentoring-Programme einrichten

Innerhalb der Strength & Conditioningbranche ist die  NSCA engagiert, Mentorenprogramme einzurichtet, in denen erfahrene Trainer mit  angehenden Trainern zusammengebracht werden und über einen längeren Zeitraum in  engem Austausch stehen. Mentoringprogramme sind ein starkes Werkzeug, um die  Ausbildung zu vertiefen und den Charakter und das berufliche Wachstum zu fördern,  “Servant Leadership” und den Wissensaustausch zwischen Jung und Erfahren zu etablieren.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Der NSCA Newsletter

Nur noch ein Schritt, bis Sie regelmäßigen Content auf höchstem Niveau rund um die Themen Strength & Conditioning in Ihr Postfach erhalten.